Soziale und ökologische Geschäftsmodelle, die Spaß machen

Mehr soziale und ökologisch gut funktieronierende Unternehmungen bedeuten Empowerment für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Mit einem extrem großen internationalen Netzwerk, habe ich mehr als 100 Unternehmungen zum Laufen gebracht.

Projekten mit sozialen und ökologischen Zielsetzungen fehlt es oft an Ressourcen. Ich entwickle gemeinsam mit Auftraggebern eine Schatzkarte, die resilient ist und Spaß macht.

Empowerment gelingt vor allem dann, wenn wir in das Tun kommen, real gestalten, Dinge ausprobieren und selbstgewählte Grenzen überschreiten dürfen. Dies biete ich in unterschiedlichen Workshopformaten an, aber auch individuellen Coachings. Mit Visualisierungen machen ich komplexe Themen (be)greifbar, ermögliche Partizipation auf Augenhöhe und gebe mit großer Leidenschaft diese Kompetenz weiter.

Das Prinizip des Sozialunternehmers lebe ich selbst, indem ich aus altem Material (Papier) neue Gegenstände entwerfe. Mit einem Teil meiner Einnahmen unterstütze ich angehende Sozialunternehmer in Osteuropa.